Nächster Classic-Stammtisch: „Kleben – Neue Technologie für alte Wagen“

21.10.2016

Wir möchten uns im Winterhalbjahr wieder beim Oldie-Frühstück in entspannter Runde mit Gleichgesinnten treffen und Tipps sowie Erfahrungen austauschen. Bei jedem Stammtisch gibt es ein Schwerpunktthema rund um klassische Fahrzeuge und unser liebstes Hobby.

Dieses Mal: Seit den 1980er-Jahren kommen an immer mehr Stellen wie zum Beispiel Scheiben oder Karosserieteilen in den Fahrzeugen Kleber als Verbundstoff zum Einsatz. Dies ist bei anstehenden Arbeiten zu berücksichtigen.

Aber auch als Problemlöser in Autos wesentlich früherer Baujahre kann die Klebetechnologie weiterhelfen. Sind beispielsweise erforderliche Papierdichtungen nicht mehr zu bekommen? Gibt es den gewünschten O-Ring nicht in der benötigten Größe? Wie die aktuellen Klebe- und Dichtmittel bei Reparaturen und Restaurationen helfen können, stellen wir in dem kleinen Vortrag im Rahmen unseres komenden Classic-Stammtisches vor.

Referent: Torsten Fischer, Klebfachkraft, Hillmann & Geitz Klebe- und Dichtstofftechnik, Bremen

Samstag, 05.11.2016, 10.00 – 12.30 Uhr

Veranstaltungsort: Café Hafenbrise im Schuppen Eins

Die Teilnahme ist wie immer kostenlos. Eien Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Craftstoff aus dem Bremer Westen“: Schuppen Eins und Bremer Union Brauerei gemeinsam auf dem Freimarktsumzug

17.10.2016

‚Ischa Freimaak‘ heißt es aktuell noch bis zum 30.10.2016: Der 981. Bremer Freimarkt sorgt wieder für Nervenkitzel, Nostalgie und Gaumenfreuden und ist eines der beliebtesten deutschen Volksfeste mit vier Millionen Besuchern. Höhepunkt der fünften Bremer Jahreszeit ist zur Halbzeit der bunte

Freimarktumzug, der am Samstag, 22.10.ab 10.00 Uhr

von der Neustadt durch die Innenstadt zur Bürgerweide zieht. Bunt geschmückte Festwagen und tanzende und musizierende Fußgruppen sorgen für ausgelassene Stimmung. Rund vier Kilometer lang ist die bunte Karawane, die über 200.000 Zuschauer entlang der Strecke in gute Laune versetzt. Radio Bremen/NDR übertragen den Zug live. Unter den kritischen Augen einer Jury werden auch in diesem Jahr wieder die schönsten Fußgruppen und Festwagen gesucht, die zum Ende im Bayernzelt auf der Bürgerweide gekürt werden.

Der Schuppen Eins ist als Teilnehmer gemeinsam mit der wiedereröffneten Bremer Union Brauerei beim Umzug dabei. Beide verkörpern alte Bremer Traditionen und Institutionen und passen deshalb prima zusammen. So hat das Oldtimerzentrum einen Borgward B2000-LKW für die Union Brauerei restauriert und zum mobilen Ausschankwagen umgebaut, der seit diesem Jahr auf Bremens Straßen unterwegs ist. Vorbeikommen lohnt, die Zapfanlage ist nämlich während des Umzuges in Betrieb und sorgt für Craftbier-Proben entlang der Strecke.

In unserem Newsletter und auf unserer Facebook-Seite hatten wir zudem exklusive Mitfahrerplätze in den Fahrzeugen verlost. Die Gewinner begrüßen wir sodann am Samstag im Zug. Sich für den Newsletter einzutragen sowie regelmäßig auch einmal auf der Schuppen Eins-Facebook-Seite vorbeizuschauen, lohnt sich also.

Bild: Carolin Hinz/BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Impressionen vom letzten Oldtimermeeting 2016 mit 2. Bremer Kombitreffen

12.10.2016

Am 1. Oktober fand im Rahmen des letzten Classic-Treff 2016 das 2. Bremer Kombitreffen statt. Speziell angesprochen haben wir dafür die Halter und Freunde von klassischen Kombis und Wagen mit Sonderaufbauten „Made in Bremen“, die dann auch zahlreich angereist sind.

Zu den Bildern vom Kombitreffen geht es hier.

Dabei zu sehen unter anderem der älteste Borgward Isabella Combi, der erste in Bremen gefertigte Mercedes-Benz 123 T-Modell, der letztgebaute Mercedes-Benz 124 T-Modell, kuriose Umbauten, seltene Einzelstücke, Clubpräsentationen, unser Korrosionsvorsorge-Musterfahrzeug sowie die kleinste Modellbahn in einem Mercedes-Luftfilter.

Mit Präsenten prämiert wurde natürlich auch, und das sind die Gewinner, nochmals unseren herzlichen Glückwunsch:

  • Publikumsliebling: Mercedes-Benz 230 Universal IMA 1965 – Heinz E Schroers aus Mönchengladbach
  • Ältester Wagen aus der Borgward-Gruppe: Borgward Isabella Combi 1958 – Lothar Wollens aus Achim
  • Ältester Mercedes-Benz S123: Mercedes-Benz 230TE 1983 – Günter Blendermann aus Oyten
  • Ältester Mercedes-Benz S124: Mercedes-Benz 200TE 1989 – Olaf Raupach aus Lemwerder

Special Evening zur Fotoausstellung „Seen and unseen“

04.10.2016

Der Schuppen Eins und die Flo Peters Gallery in Hamburg präsentieren den gesamten Oktober über eine Fotoausstellung von Götz Müller und laden Sie herzlich ein zu einem

Special Evening

am Freitag, 14.10.2016 um 19.00 Uhr

  • Einführung in die Werke
  • Impulsvortrag der Galeristin Flo Peters
  • Spezialitäten-Tasting inmitten klassischer Automobile  

Veranstaltungsfläche „Raum Eins“ am Boulevard

Nach einer kurzen Einführung gibt Galeristin Flo Peters einen Einblick in die Welt der Fotografie und spricht über ihre Bedeutung im heutigen Kunstmarkt.

Genießen Sie danach in der einmaligen Atmosphäre des ehemaligen Hafenschuppens umgeben von klassischen Automobilen Spezialitäten wie Weine, Brände, Kaffee und Käse aus der Hansestadt.

Lassen sie sich überraschen, wir freuen uns auf Ihr Kommen! Der Eintritt ist frei.

 

Die Ausstellung läuft bis zum 30.10.2016. Alle Infos gibt es hier.  

Letzter Classic-Treff 2016 mit 2. Bremer Kombitreffen am Samstag, 01.10.

26.09.2016

Zahlreiche Modelle aus der Bremer Borgward-Gruppe sind als Kombi von den Bändern gelaufen. Die Isabella Combi kann auf bereits über 60 Jahre zurückblicken, aber auch die Kombivariante des Mercedes-Benz W124 ist bereits über 30 Jahre alt. Mit unserer Veranstaltung Bremer Kombi-Treffen wenden wir uns im Speziellen an Halter und Freunde klassischer Wagen aus Bremer Produktion. Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr gibt es nun am kommenden Samstag im Rahmen des letzten Classic-Treff 2016 aufgrund zahlreicher Nachfragen eine Wiederholung.

Eingeladen sind an diesem Tag besonders alle Mercedes-, Borgward, Lloyd- und Goliath-Kombis sowie in der Hansestadt produzierte Sonderfahrzeuge bis Baujahr 1996.

Essen & Trinken

Musikalische Unterhaltung & Moderation

Ausfahrt durch das Bremer Umland

Preisverleihung

Kinderangebote

Pflege- und Instandhaltungstipps am Fahrzeug

Fahrzeugrestauration live miterleben

U.a. TÜV Nord, Snap-on-Tools und Trockeneisstrahler vor Ort

u.v.m.

Samstag, 01.10.2016

10.00 – 16.00 Uhr

Folgen Sie dem Reiseblog auf Facebook: Deutsche Borgward-Fahrer bei der Chinese Great Wall Classic Rallye

20.09.2016

Mehr als ein halbes Jahrhundert nach der Pleite hat die deutsche Traditionsmarke Borgward dieses Jahr wieder mit der Automobilproduktion begonnen. Erstes Fahrzeug ist der kompakte SUV BX7. Hinter dem Projekt steht der chinesische Lastwagenbauer Foton als Geldgeber. Initiator ist Christian Borgward, Enkel des Firmengründers und Visionärs Carl F.W. Borgward. Gebaut werden die Autos in China. Der einst in Bremen gegründete Konzern hat heute seinen Hauptsitz in Stuttgart.

Dem Unternehmen nach ist vorgesehen, zunächst Marktanteile in China zu gewinnen und dann weltweit zu expandieren. Ende 2016 soll in China ein Netz von 120 Händlern aufgebaut sein. Nach Markteinführungen in Indien und Brasilien könnte ab 2017 auch wieder in Deutschland verkauft werden. Pro Jahr sollen zwei weitere Modelle das Portfolio erweitern.

Besonders auch die Besitzer klassischer Borgward-Fahrzeuge freuen sich auf die Begegnung mit den aktuellen Borgwards auf deutschen Straßen. In Clubs und Stammtischen in der ganzen Bundesrepublik, in ganz Europa und überall auf der Welt werden die Wagen „Made in Bremen“ und die Erinnerung daran gepflegt.

Auf Einladung der Borgward Group AG China nehmen aktuell vier Borgward-Fahrzeuge mit ihren Besitzern, deutschen Borgward-Club-Mitgliedern, an einer Reise nach China teil. Darin enthalten ist u.a. die Teilnahme an der chinesischen Oldtimerrallye Great Wall Classic Ralley in Peking.

Die Reisegruppe berichtet ab sofort täglich von ihren Erlebnissen – verfolgen Sie diese auf unserer Facebook-Seite, dorthin gelangen Sie hier!

„Seen and Unseen“, die neue Bilderschau im Schuppen Eins

15.09.2016

„Seen and Unseen“, die neue Bilderschau im Schuppen Eins

Bauwerke und Betriebsamkeit aus aller Welt – Fotografien von Götz Müller

 

Das Oldtimerzentrum Schuppen Eins zeigt den gesamten Oktober über eine Fotoausstellung präsentiert von der Hamburger Flo Peters Gallery:

Veranstaltungsfläche „Raum Eins“

Samstag, 01.10. bis Sonntag, 30.10.2016

Eintritt frei

Öffnungszeiten Freitags 14.00-17.00 Uhr, Samstags+Sonntags 11.00-17.00 Uhr

Vernissage am Freitag, 30.09.2016 18.00 Uhr

Im Jahre 1972 fing alles an: auf einer Reise durch die USA wurde der Grundstein gelegt für seine Begeisterung für die Fotografie. Zu Zeiten, in denen man noch einen Film einlegen musste, um ein Foto zu machen, hielt Götz Müller seine Eindrücke dieser ersten Reise in unzähligen Bildern fest: Alltagsszenen, Betriebsamkeit einer anderen Welt, lange vor iPhone und Digitalkameras. Unverfälschte Abbildungen in unverfälschten Farben. Diese erste lange Reise bildete den Anfang einer riesigen Bildersammlung in den folgenden Jahrzehnten: Kuba, Myanmar, Hongkong, um nur einige zu nennen – die Liste der bereisten und fotografierten Länder ist lang.

Götz Müller machte derweil eine andere Karriere und konnte erst vor wenigen Jahren mit der Aufarbeitung seines Archivs beginnen, das mittlerweile auf tausende Fotos aus aller Welt angewachsen ist.

Seine in der Ausstellung „Seen and Unseen“ gezeigten Bilder sind vor allem geprägt von den Motiven eines Amerika der 1970er Jahre. Müller´s Begeisterung für seine Umgebung ist in seinen Bildern spürbar eingefangen: es sind nicht so sehr die Menschen, auf die er sich fokussiert, sondern die Produkte dieser Zeit, die ihn faszinieren: Häuser, Bauwerke, Leuchtreklamen, Fahrzeuge – ein Lebensstil. Götz Müller lässt dabei der Farbe eine tragende Rolle zukommen. In seinen Bildern mischen sich die Genres der „Street photography“, des Stillebens und der Architekturfotografie zu einer Mixtur, die an die frühe amerikanische Farbfotografie erinnert. Auch in seinen späteren Aufnahmen wählt Müller seine Ausschnitte oft so, dass die Fotografien etwas Grafisches erlangen, das über die alleinige Abbildung hinausgeht.

Die Veranstalter laden ein zur Vernissage am Freitag, 30.09. ab 18.00 Uhr. Gegen 19.00 Uhr führen Galeristin Flo Peters und Fotograf Götz Müller in die Werke ein.

Kostenlose Führungen durch den Schuppen Eins zum „Entdeckertag Überseestadt“ im Rahmen der Maritimen Woche

08.09.2016

Die Maritime Woche präsentiert alljährlich die facettenreiche, maritime Verbundenheit der Hansestadt. Innerhalb zahlreicher weiterer Angebote lädt der Schuppen Eins einen ganzen Tag über zu kostenlosen Führungen ein. Dauer jeweils ca. 45 Minuten, maximale Teilnehmerzahl 25 pro Führung.

Eine kurzfristige vorherige Anmeldung ist erforderlich am Infostand Entdeckertag am Europahafen Höhe Marina, ca. 200m vom Schuppen Eins entfernt.

Startpunkt der Führungen ist im Foyer vor dem Café Hafenbrise.

Sonntag, 18.09.2016

10.00 Uhr, 11.00 Uhr, 13.00 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr

Alle Infos unter www.maritimewoche.de

2. Oldtimer-Messe Oldenburg

26.08.2016

Zum zweiten Mal öffnen die Weser-Ems-Hallen in Oldenburg ihre Pforten für die Oldtimer-Messe Oldenburg. Auf über 15.000 Quadratmetern präsentieren Aussteller aus dem gesamten Weser-Ems-Gebiet und darüber hinaus ihre Angebote rund um das Thema klassische Fahrzeuge.

Der Schuppen Eins ist wieder in Halle 3 vertreten und freut sich auf Ihren Besuch!

Am Samstag präsentieren wir Fachbuchautor und Mercedes-Kenner Günter Engelen am Schuppen Eins-Stand. Hier gibt es die Möglichkeit, mit dem Verfasser mehrerer Mercedes-Bücher ins Gespräch zu kommen und ein Buch von ihm handsignieren zu lassen. Bücher über die Mercedes-Baureihen Pagode, R107 und R129 sind vor Ort zu erwerben.

Samstag, 10. September 2016

Sonntag, 11. September 2016

Jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr